How much is the Fish?

02. September 2020
by Hermine Haarmann

Was gibt es bei diesen sommerlichen Temperaturen Schöneres als Fisch zum Dinner. 

Schön leicht, schnell zubereitet und jedes Mal ein super Genuss. 

Ob Forelle, Wolfsbarsch oder Lachs. Bei Fisch, egal welcher Variante, sage ich nie nein. Diesmal kommt es auf Timing allerdings besonders an. 


Ich habe nicht allzuviel Zeit und möchte mir ein zwei aufwendige Handgriffe ersparen, daher geht der Fisch heute ab in den Ofen. 

Einfach im Ganzen, dazu frisches, leicht mariniertes Gemüse und ich habe erstmal meine Ruhe. Frischen Fisch kaufe ich vorzugsweise im Hamberger oder Frische Paradies ein. Ansonsten natürlich auch bei Mitte Meer oder Samstags frisch auf dem Markt um die Ecke. 


Meine Forelle nehme ich gründlich aus, wasche und spüle sie, sodass keinerlei Innereien Reste mehr zu finden sind. Gestopft mit ein paar Zitronenscheiben, etwas Kräutern und gesalzt und gepfeffert kommt sie in den Ofen. 

Drumherum ein buntes Beet aus verschiedenen Gemüsestücken. 

Süßkartoffel, Zucchini, Fenchel, Tomaten, Karotte und Brokkoli. 

Das Gemüse habe ich vorher mit etwas Olivenöl mariniert.

Während der Fisch und das Gemüse im Ofen sind, rühre ich noch schnell eine leicht süß säuerliche Sauce an. 



Dazu vermische ich SojaSauce, einen Esslöffel brauner Zucker, zwei Teelöffel Sesamöl, einen Teelöffel Reisessig und einen Teelöffel Sriracha. Diese wird wenn alles fertig aus dem Ofen kommt, noch über Fisch und Gemüse gegeben. 


Nach circa 20 Minuten im Ofen ist der Fisch bereit für den Teller. Ich lasse ihn einen Moment abkühlen, nehme ihn von der Haut und filetiere ihn bevor ich ihn auf Tellern portioniere. 

Drumherum richte ich das bunte Gemüse an und garniere es mit der frisch angemachten Sauce. 


Wir sind mit dem Ergebnis jedes Mal wieder mehr als glücklich und genießen den Fisch bei einem Glas Wein. 



Wenn ihr also, so wie ich auch, schon wieder Hunger bekommen habt, schaut Euch unseren nächsten Kitchen Hack zum Thema “Fisch” an. Denn so gehts ganz einfach. 

Written by
Hermine Haarmann

Empfohlen

Die Zutaten unserer Website?
Liebe und Cookies – mehr dazu erfährst du hier.