Was macht eigentlich ein Key-Account Manager?

Say Hi to Nina!
23. June 2021
by Marlen Abubakari

Nina ist seit 2016 mit Herzblut dabei und ist sich niemals  zu schade auch mal richtig anzupacken. 


Marlen: Was machst Du als Key-Account Managerin? 

Nina: Ich führe Erstgespräche mit Kunden und frage den Bedarf ab, erstelle daraufhin ein Angebot, überarbeite das und schließe dann den Deal ab. Ich betreue Projekte von Anfang bis zum Ende. Ein weiterer Aufgabenbereich sind die Locations. Da betreue ich, setze Verträge auf und verhandle. 


Marlen: Warum bist Du Key-Account-Managerin bei Berlin Cuisine? 

Nina: Weil es der beste Job der Welt ist. 

Ich rede jeden Tag mit anderen Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen. Und auch die Bedürfnisse jedes einzelnen variieren. Jedes Event ist anders. Immer andere Locations, andere Settings. Und mit unseren neuen Foodkonzepten bleibt alles super abwechslungsreich und innovativ. Dazu noch das beste Team der Welt. Key-Account-Management ist ein Job mit vielen Facetten. 


Marlen: Was bedeutet Teamwork bei Berlin Cuisine für Dich? 

Nina: Pushen und Supporten. Fördern und fordern. 

Bei Berlin Cuisine kann man sich immer auf das Team verlassen, jeder ist in seinem Kompetenzbereich unschlagbar. Daher ist eine enge Zusammenarbeit über die verschiedenen Bereiche so wichtig, um am Ende das beste Ergebnis vor, auf und nach dem Event zu erzielen.

Marlen: Was macht Dir an Deinem Job am meisten Spaß? 

Nina: Dass es bei uns kein “NEIN” gibt. Berlin Cuisine macht alles möglich und wächst immer wieder über sich hinaus. Wir haben als Team schon mehrfach das scheinbar unmögliche möglich gemacht und einige Großevents mit über 4.000 Gästen umgesetzt. Uns ist kein Ziel zu hoch! 


Marlen: Was fordert Dich am meisten? Wann bist Du über Dich selbst hinausgewachsen? 

Nina: 2018 hatten wir ein Event über drei Tage. Drei Tagesveranstaltungen, zwei Abendveranstaltungen mit über 3.800 Personen. Bis heute ist das eines der größten Events, die Berlin Cuisine umgesetzt hat. Die Koordination vieler verschiedener Gewerke, die Planungsphase und die Umsetzung am Ende vor Ort hat viel Kraft erfordert und jeden Einzelnen an seine Grenze gebracht. Aber als Team sind wir über uns hinausgewachsen und das Endergebnis war großartig! 


Marlen: Was ist Dein einprägsamster Berlin Cuisine Moment bisher? 

Nina: Dezember 2017 im Palais am Funkturm. Hannah und ich haben damals das erste Mal die Veranstaltungsleitung bei einem so großen Event mit über 3.000 Personen übernommen. 

Eine große Aufgabe mit viel Verantwortung, die wir als Team hervorragend gemeistert haben! 


Marlen: Dein Lieblings-Dish aus den Berlin Cuisine TasteBoxen? 

Nina: Peking Duck!


Du bist Möglichmacher:in?

Dann werde Teil des besten Teams der Welt und bewirb Dich als Key-Acccount Manager bei Berlin Cuisine.

Nina freut sich auf Dich!

About author: Marlen ist Auszubildende Veranstaltungskauffrau kocht gerne mit sehr viel Ingwer, liebt schwäbische Gerichte, ertränkt ihr Essen gerne in Soße und probiert in ihrer Freizeit neue Backrezepte aus. Ihr Favorit: Käsekuchen.

Empfohlen

Was macht eigentlich ein Key-Account Manager?

Say Hi to Stef!
2 mins read / by Team Berlin Cuisine

Peking Duck Berlin Cuisine Style

Roll it up - wrap it up!
1 min read / by Team Berlin Cuisine

Was macht eigentlich ein Event Operations Manager?

Say Hi to Hannah!
2 mins read / by Team Berlin Cuisine